Seite wählen

FRAUEN- UND MÄDCHENNOTRUF ROSENHEIM E. V.

Ludwigsplatz 15
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 / 26 8888

Die Fachberatungsstelle des Frauen- und Mädchennotrufes Rosenheim steht Frauen, Kindern und Jugendlichen offen, die sexuellen Missbrauch, Vergewaltigung, häusliche Gewalt, Grenzverletzungen und sexuelle Belästigung erlebt haben. Sie können zu uns kommen unabhängig davon, wie lange die Gewalterfahrung zurückliegt oder ob die Übergriffe noch andauern, wie sicher oder unsicher sie sich sind, dass sie sexuelle bzw. häusliche Gewalt erfahren haben bzw. erfahren. Die Beraterinnen bieten ihnen einen Schutzraum an, um in der Krise Stabilisierung und emotionale Entlastung zu erfahren, Hinweise zum Umgang mit der Gewalterfahrung und deren Folgen zu bekommen. Wir entwickeln mit ihnen individuelle Handlungsmöglichkeiten und alternative Lebensperspektiven.

Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Informationen werden vertraulich behandelt und die Belange des Datenschutzes beachtet. Eine Weitergabe von Informationen erfolgt nur mit Zustimmung der Frau.

An die Beratungsstelle können sich auch Angehörige, Freund*innen oder andere Bezugspersonen wenden.

Durch die gute Erreichbarkeit, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es uns möglich alle von Gewalt betroffenen Frauen, die zu uns kommen möchten, niedrigschwellig und persönlich zu beraten.

Die Mitarbeiterinnen der Fachstelle Prävention gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen arbeiten in pädagogischen Einrichtungen, um Kinder und Jugendliche zur Thematik Grenzverletzungen zu sensibilisieren und zu ermutigen, sich Hilfe zu holen.

Dafür sind sie mit Präventionsworkshops an Schulen präsent, arbeiten direkt mit den Kindern und Jugendlichen. Zu ihrem Konzept gehören Präventionsbausteine, die je nach Alter unterschiedlich gestaltet sind.

Ziel ist es, dass Kinder und Jugendliche weder Opfer noch Täter von sexueller Gewalt werden.

Darüber hinaus geben die Mitarbeiterinnen der Fachstelle Prävention gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen Fortbildungen für Fachkräfte und bieten Infoveranstaltungen für Interessierte an, denn: kein Kind kann sich allein schützen – es sind die Erwachsenen, die für den Schutz von Kindern verantwortlich sind.

WenDo für Frauen

In geschützter Atmosphäre werden mit Frauen und Mädchen einfache, effektive und angemessene Techniken zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung entwickelt. Die eigene Wahrnehmung der Teilnehmerinnen wird geschärft — so können sie in der Realität frühzeitig kritische Situationen erkennen und entsprechend handeln.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.frauennotruf-ro.de

0